Mit freundlicher Genehmigung: Feyrouz

Der Gastronomiejournalist Fotis Vallatos plaudert aus dem Nähkästchen und erzählt Ihnen, wo man das leckerste thailändische, japanische und kurdische Essen in Athen bekommt.

von Fotis Vallatos

Indoor eat & drink and entertainment spaces (restaurants, cafeterias, bars, cinemas, theatres, museums etc.) are open to the vaccinated public (at an occupancy rate of 85%). Read more here.

Mit freundlicher Genehmigung: Rouan Thai

Foto: Amalia Kovaiou

Mit freundlicher Genehmigung: Mr Pug

Mit freundlicher Genehmigung: Sushimou

Mit freundlicher Genehmigung: Birdman

Mit freundlicher Genehmigung: Feyrouz

Ein anderer Ort, wo Sie zuverlässig preiswertes und leckeres Lahmacun bekommen, ist das Kebab to Rodi, weitab vom Schuss im Arbeiterviertel Sepolia. Athener pilgern wegen der außergewöhnlich guten armenischen Küche hierher, vor allem wegen der gegrillten Kebabs. Rodi heißt Granatapfel, eine Zutat, die in der Speisefolge ausgiebig vorkommt: Bestellen Sie die Auberginenrouladen, eine delikate Mischung aus Walnüssen, Tomate und Bulgur, gewickelt in Aubergine und mit Granatapfelperlen bestreut.

Mit freundlicher Genehmigung: Mikra Asia